Dortmund Deutschland Center für Familiengeschichte

Aus FamilySearch Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zentrum für Familiengeschichte Dortmund

Das Zentrum für Familiengeschichte Dortmund der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage wurde im Jahr 1987 gegründet und ist seitdem Anlaufpunkt für viele Familienforscherinnen und -forscher aus Nah und Fern. Neben der Einsichtnahme in mikroverfilmten familiengeschichtlichen Dokumenten wie z. B. Kirchenbücher, Standesamtsregister, Literatur etc., besteht die Möglichkeit einer genealogischen Beratung durch unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und einer kostenfreien Nutzung von ansonsten gebührenpflichtigen genealogischen Internetportalen.

Lesen von mikroverfilmten Dokumenten.jpeg

Adresse und Öffnungszeiten

  • Carl-von-Ossietzky-Straße 5
    44225 Dortmund (Brünninghausen)
    Deutschland
  • Gebührenfreier Parkplatz direkt vor dem Gebäude. Bitte den rechten Eingang benutzen und die Türklingel betätigen
  • Wo Sie uns finden: GoogleMaps


Telefon: 0231/72505628
E-Mail: DEU_Dortmund@ldsmail.net


Öffnungszeiten: dienstags bis donnerstags von 10 Uhr bis 18 Uhr sowie freitags von 10 Uhr bis 22 Uhr.
Je nach Verfügbarkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kann es zu kurzfristigen Änderungen kommen. Daher bitten wir Sie möglichst um eine telefonische Voranmeldung Ihres Besuches. Wenn Sie ein Mikrofilm-Lesegerät zur Einsicht in Ihre vorher über das Internet bestellten mikroverfilmten Dokumente nutzen möchten, reservieren Sie sich bitte rechtzeitig telefonisch zu den oben genannten Öffnungszeiten ein Gerät.


Regelung für Feiertage und Ferien: An Feiertagen geschlossen! In den Ferien sind eingeschränkte Öffnungszeiten möglich.


Termine und Veranstaltungen

An jedem 4. Freitag im Monat von 17 Uhr bis 21 Uhr
im Zentrum für Familiengeschichte Dortmund:

ROLAND-WERKSTATT FÜR FAMILIENFORSCHUNG
In Gemeinschaft forschen, fragen, fachsimpeln, helfen und sich helfen lassen.

Die Roland-Werkstatt für Familienforschung ist ein Angebot des genealogischen Vereins Roland zu Dortmund e. V. in den Räumen des Zentrums für Familienforschung.

Kostenfreier Scan-Dienst zur Digitalisierung familiengeschichtlicher Dokumente, Fotos (auch gerahmt) und Bücher. Bei Interesse bitte einen USB-Speicherstick mitbringen.

Während des Werkstattabends können Gäste um 19 Uhr auch an einer kirchlichen Sonderveranstaltung zu einem genealogischen Schwerpunktthema teilnehmen.

Jeder Interessent ist herzlich willkommen und kann gerne einen Laptop mitbringen. Die Teilnahme ist kostenlos und nicht mit einer Mitgliedschaft oder sonstigen Verpflichtung verbunden.

Die genauen Termine finden Sie hier.


Vorhandene Hilfsmittel

  • Das Zentrum für Familiengeschichte kann im Family History Library Catalog vorhandene Mikrofilme und Mikrofiche zur Verfügung stellen, wenn sie über das Internet bestellt werden.
  • Präsenzbücherei und Handbücherei zu familiengeschichtlichen Themen, Ortslexika, Volkszählungsregister deutsche Ostgebiete, diverse Nachschlagewerke.

Datenbanken

Kostenfreier Zugang zu:

Hardware und Betriebseinrichtung

Folgende Arbeitsplätze sind vorhanden:

  • 1 PC für den Zugriff auf die oben genannten Internetportale
  • 12 Mikrofilm-Lesegeräte
  • 2 Microfiche-Lesegeräte
  • 1 Rekopierer
  • 1 All-in-One Drucker/Scanner

Die Benutzung von eigenen Laptops und Digitalkameras im Rahmen der privaten Familienforschung ist erlaubt.


Ressourcen

Forschungsfachgebiete der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Unter anderem:

  • Auswanderung nach Amerika
  • Familienforschung in den USA
  • Ahnenforschung in den Niederlanden und Ungarn
  • Genealogische Recherche im Internet
  • Sinnvoller Einsatz des Computers zum Zwecke der familiengeschichtlichen Forschung
  • Aufzeichnen der eigenen Familiengeschichte
  • Familienforschung in Hamburg, Mecklenburg, Thüringen, Niedersachsen, Pommern, Posen, Ostpreußen, Westpreußen, Schlesien sowie Schleswig-Holstein

Regionale Ressourcen

Angaben werden noch eingefügt.


Links


Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Paul König
Rainer Minnerop
Nancy Myers
Heike Nabrotzky
Walter Nabrotzky (Leiter)
Barbara Niekamp
Georg Palmüller
Rudolf Villwock